Zum Inhalt springen

Prüfstand 3 1/2″ für S10 1:16

Dampflokmodell S10 Prüfstand, Detailansicht hinten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

8

Aktuelle Beiträge des Projekts

Dampflokmodell S10 Prüfstand, Grundkörper

1 – Hier sieht man den Grundkörper. Der Rahmen besteht aus 3 mm Stahlblech, zusammengehalten über Winkel und Bleche.  


Dampflokmodell S10 Prüfstand, Modellbasis auf Grundkörper

2 – Am Ende des Prüfstandes befindet sich ein Kuppelkasten. 


Dampflokmodell S10 Prüfstand, Seitenansicht

3 – Ansicht des Kuppelkastens von hinten


Dampflokmodell S10 Prüfstand, Modellbasis auf Grundkörper, Draufsicht
Dampflokmodell S10 Prüfstand, Modellbasis auf Grundkörper, Draufsicht im Detail
Dampflokmodell S10 Prüfstand, Modellbasis auf Grundkörper, Seitenansicht

6 – Die Lokomotive fährt auf ihren Spurkränzen über die Auffahrschienen in den Prüfstand. Die „Bremsaggregate“ sind leicht erhöht, wenn die Achse auf gleicher Position ist, wird das Rad von der Auffahrschiene etwas abgehoben und schleift nicht.  


Dampflokmodell S10 Prüfstand, Modellbasis auf Grundkörper, Draufsicht

10 – Die Aggregate können durch einen Kettenantrieb in Bewegung gesetzt oder gebremst werden. Auch die Laufachsen werden angetrieben. Hier erfolgt die Montage der Antriebskette.


Dampflokmodell S10 Prüfstand, während der Bearbeitung

11 – In der ersten Version befand sich die Umlenkachse auf gleicher Höhe wie die der Aggregatachsen. Das hat nicht gut funktioniert, die Umlenkachse habe ich später tiefergelegt. Die Schlitzschrauben sollten später durch passendere oder Nieten erstezt werden, aber irgendwie ist es dann doch nicht passiert. 


Dampflokmodell S10 Prüfstand, Ansicht von schräg unten

12 – Die Aggregate werden an die Positionen der Achsen geschoben und mit den beiden Schrauben unten festgeklemmt.


Dampflokmodell S10 Prüfstand, Detailansicht hinten

13 – Ansicht Kurbelantrieb, mit zwei Gängen. 


Dampflokmodell S10 Prüfstand, Detailansicht hinten

14 – Ansicht von der Auffahrseite


Dampflokmodell S10 Prüfstand, Detailansicht seitlich

15 – Ansicht Kettenantrieb


Dampflokmodell S10 Prüfstand, Detailansicht seitlich Kettenantrieb

17 – Die tiefergelegte Umlenkachse. Oberhalb der Kettenräder der Aggregate habe ich Gleitstücke montiert, die ein gelegentliches Springen der Kette verhindern. 


Dampflokmodell S10 Prüfstand, Draufsicht

18 – Ansicht des fertigen Prüfstandes von der Kuppelkastenseite. 


Dampflokmodell S10 Prüfstand, mit Modell in der Prüfung, Detailansicht Räder

19 – Im Einsatz mit dem Prüfkandidaten.


Dampflokmodell S10, komplett zusammengebaut

20 – fertig für Drucklufttest


Applaudiere 8

Drücke deine Annerkennung in einem kurzen Applause für den Projektersteller aus.

Für unsere im Bau befindliche Vierlings-S10 im Maßstab 1:16 haben wir einen Prüfstand gebaut. Der Prüfstand soll dazu dienen, das Fahrwerk schon mal mit einer Kurbel in Bewegung setzten zu können, solange das mit Dampf noch nicht geht, und später vielleicht Leistungsmessungen durchzuführen. Der Entwurf orientiert sich ganz grob am dem Grunewalder Lokomotivprüfstand der DR, siehe z.B. Glasers Annalen vom 1.3.1931.