Zum Inhalt springen

Warum gibt es teknow?

Fast solange ich zurückdenken kann, habe ich irgend etwas konstruiert und gebaut. Viele frühe Projekte waren zu ambitioniert oder ich zu ahnungslos, und sind gescheitert. Meine erste Echtdampflok produzierte nur eine Dampfwolke, bewegte sich aber nicht vom Fleck. Das U-Boot ist nur einmal getaucht. Auch die sich selber nachladende Mehrfach-Mausefalle gelangte nicht zum Fronteinsatz. Metall konnte ich kaum bearbeiten – die auf Holzbearbeitung ausgerichtete Werkstatt im Keller gab das nicht her. Vor dem Internet und auf dem Land fehlte es an Vorbildern.

Die Idee

Die konkrete Idee zu einer Konstruktionsplattform geht zurück auf meine Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FU Berlin. Für meine Experimente hatte ich eine Reihe von Apparaturen selber entworfen und zum Teil auch gebaut und zur Einsatzreife entwickelt. Am Ende hat alles gut funktioniert. Dann war ich fertig mit meiner Arbeit, der Nachfolger hat ein neues Experiment aufgebaut, und meine Werke verschwanden in den Laborschränken. Man sollte doch, dachte ich, im Netz die elektronischen Pläne, Bilder, Beschreibungen und Erfahrungsberichte veröffentlichen. Wer in Zukunft ähnliche Experimente durchführen will, kann die Geräte direkt nachbauen, oder auf Basis der Entwürfe weiterentwickeln. Aus dieser initialen Idee ist dann ab 2018, fast 20 Jahre später, teknow entstanden.

Die Umsetzung

Mit teknow setze ich schrittweise um, was ich damals gerne gehabt hätte: eine Plattform für Leute, die unabhängig von ihrer Ausbildung Konstrukteure sind. Für diese Zielgruppe soll teknow eine Arbeitsumgebung werden, in der sowohl jemand schnell und einfach einen einzelnen Blechzuschnitt zeichnen und bestellen kann, in der aber auch eine Gruppe von Leuten zusammen eine komplexe Maschine konstruieren kann. Einen Schwerpunkt sehe ich im Austausch von Wissen – jeder soll die von anderen Nutzern veröffentlichten technischen Detaillösungen wirklich als CAD-Komponente in seine eigene Konstruktion übernehmen können, und nicht nur auf ungefähre textuelle Beschreibungen angewiesen sein, wie dieses oder jenes Problem gelöst wurde. Der zweite Schwerpunkt liegt auf einem einfachen Zugang zu industriellen Fertigungsdienstleistungen auch für Laien. Der online-Bestellprozess enthält einen CAD-Editor für beliebige Formen, mit einem Assistenten für die Fertigungsregeln, und wird fortlaufend auf neue Fertigungsmethoden erweitert.

Bis alles so funktioniert, wie ich es mir vorstelle, ist es noch ein Weg. An allem, was noch nicht so rund läuft, sind wir dran. Und wir freuen uns auf Anregungen.

Kontakt

teknow GmbH

Nestorstraße 36a
10709 Berlin
Deutschland
E-Mail: info@teknow.de
Tel: +49 30 6293149 – 0